Martins- und Weihnachtsgänse

Ist die Pute die „Diva“ so ist die Gans die „Königin“.
weihnacht01
weihnacht08
weihnacht03
weihnacht04
weihnacht05

Wenn die Gänse am Morgen auf die Weide ziehen, genießen Auge und Ohr ein grandioses Schauspiel, einfach königlich. Im Mai werden die Gössel im zarten Alter von drei Wochen von unserem Geflügelzüchter persönlich angeliefert.

Bis das Federkleid voll ausgebildet ist, können die Gänse nur bei trockenem Wetter ins Grüne. Ab der 10.Woche gibt es keine Wettereinschränkungen mehr. Regen ist ein sehr beliebter Begleiter der Tiere. Auf ihrem Weidegang fressen sie Gras und bevorzugen sämtliche Obstsorten. Um sie abends in den Stall zu locken gibt es ein Hafer- Weizengemenge. Das Nachtquartier muss so gestaltet sein, dass der Fuchs „keine“ Gans stehlen kann.

Zu Martini beginnen wir traditionell die Gänsesaison.